• Notenapp Team

Notendurchschnitt berechnen: Wie mache ich es richtig?

Aktualisiert: Jan 25



Den Notendurchschnitt richtig zu berechnen, ist nicht unbedingt immer so einfach. Leider gibt es auch nicht die eine richtige Lösung, da die Art und Weise, wie der Notendurchschnitt berechnet wird von vielen einzelnen Faktoren abhängt (z.B. Bundesland, Jahrgangsstufe, Schulform, Lehrer).




Aber keine Sorge! In diesem Beitrag fassen wir für dich die grundlegenden Bewertungssysteme bzw. Berechnungsarten in Deutschland zusammen und zeigen dir Schritt für Schritt, wie du deinen Durchschnitt korrekt berechnen kannst. Und mit der Notenapp kannst du all das sogar automatisch, schnell und einfach von deiner persönlichen Schulapp durchführen lassen.




Wir empfehlen dir aber immer, die konkreten Anforderungen auch einmal mit deinen Lehrern zu besprechen, um sicher zu gehen, dass alles genau deinen individuellen Gegebenheiten gerecht wird.

Überblick


In Deutschland unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei möglichen Bewertungssystemen:

  1. Gewichtung nach Prüfung: Das ist das etwas einfachere System, welches auch von vielen Schulen verwendet wird. Aus allen deinen Noten wird direkt ein einfacher Durchschnitt gebildet. Dies entspricht dem Berechnen eines einfachen Durchschnitts, was du wahrscheinlich auch schon aus anderen Bereichen kennst (z.B. Durchschnittszeiten im Sport). Unterschiedliche Prüfungsarten können dabei auch unterschiedlich gewichtet werden. So werden beispielsweise oft Schulaufgaben doppelt gezählt.

  2. Gewichtung nach Prüfungsart: Dieses System ist etwas komplizierter, da noch ein weiterer Schritt dazwischen geschalten ist. Dieses wird zum Beispiel am Gymnasium in Bayern verwendet. Deine Noten werden zunächst in "Oberprüfungsarten" (Kategorien) eingeteilt (z.B. große und kleine Leistungsnachweise). Es werden erst die Durchschnitte dieser Kategorien berechnet und anschließend aus diesen der Gesamtdurchschnitt. Auch hier kann es wiederum unterschiedliche Gewichtungen nach Prüfungsart oder Kategorie geben. Beispielsweise kann die Note aus den großen Leistungsnachweisen doppelt gezählt werden.


System 1: Gewichtung nach einzelnen Prüfungen


Bei diesem Vorgehen werden alle deine Noten unter Berücksichtigung ihrer Gewichtung zusammengerechnet. Das Ergebnis wird anschließend mit der Summe aller Noten geteilt.


Durch die Gewichtung von verschiedenen Prüfungsarten, haben manche Noten einen höheren Einfluss auf deinen Gesamtdurchschnitt als andere. Werden bei dir beispielsweise Schulaufgaben doppelt gewichtet, fließen diese mit einem Gewichtungsfaktor von "x2" in die Durchschnittsberechnung mit ein.


Bei sehr kleinen Leistungsnachweisen (z.B. Vokabeltests), kann es vorkommen, dass auch 2 oder 3 Tests zu einer Note zusammengerechnet werden. Dies zeigt, dass sich auch zusätzliche Vorfaktoren unter 1 (z.B. 0,5) bilden können.


Erinnerung: Wenn du dir unsicher bist, frag deine Lehrkraft. Diese sind verpflichtet, dir die Gewichtung deiner Noten vorab mitzuteilen.

Und jetzt einmal etwas anschaulicher als Beispielrechnung...

Zunächst müssen wir uns darüber klar werden, welche Prüfungsarten wir haben und wie diese gewichtet werden. In unserem Beispiel:

  • Schulaufgabe (2x Gewichtung)

  • Abfrage (1x Gewichtung)

  • Mitarbeitsnote (1x Gewichtung)

  • Referat (1x Gewichtung)

Und dann ist natürlich die entscheidende Frage wie viele Prüfungen mit welchen Noten absolviert wurden. In unserem Beispiel:

  • Note erste Schulaufgabe: 2

  • Note zweite Schulaufgabe: 3

  • Note erste Abfrage: 1

  • Note zweite Abfrage: 3

  • Mitarbeitsnote: 2

  • Note Referat: 1

Die Durchschnittsberechnung nach System 1 findet dann folgendermaßen statt:

  • Jede einzelne Note wird mit dem Gewichtungsfakor der jeweiligen Prüfungsart multipliziert.

  • All diese Ergebnisse werden dann zusammengerechnet (addiert).

  • Dieses Ergebnis wird wiederum durch die Gesamtanzahl der Gewichtungsfaktoren deiner erhaltenen Noten geteilt (dividiert).


In unserem Beispiel:



Keine Lust auf Mathe? Mit der Notenapp passiert all dieses "Rumgerechne" automatisch, damit du immer genau weist, auf welchem Schnitt du gerade stehst. Lehn dich zurück, dein digitaler Schulassistent steht dir zu Diensten! In der App kannst du unter "Mehr" --> "Bewertungssystem" --> "Prüfungsgewichtung" dein Bewertungssystem auch individuell anpassen.




System 2: Gewichtung nach Prüfungsart (Kategorien)


Dieses System ist wie bereits angekündigt etwas komplizierter, aber auch das bekommst du hin!


Im Vergleich zu System 1 ist in System 2 noch ein zusätzlicher Zwischenschritt eingebaut. Deine einzelnen Noten werden nämlich erst in verschiedene Körbe (Oberprüfungsarten, Kategorien) aufgeteilt. Hast du beispielsweise die zwei Kategorien kleine und große Leistungsnachweise, kann die Schulaufgabennote in den Korb "große Leistungsnachweise" fallen und eine Abfrage in den Korb "kleine Leistungsnachweise". Mancherorts gibt es auch die zwei Kategorien "Mündliche Noten" und "Schriftliche Noten".


Bevor nun dein Gesamtdurchschnitt ausgerechnet wird, werden zunächst die Durchschnitte der einzelnen Kategorien ("Körbe") berechnet. Innerhalb einer Kategorie kann dieser Durchschnitt wiederum auch nach den zwei verschiedenen Systemen berechnet werden, meist aber nach System 1.


Erinnerung: Wenn du dir unsicher bist, frag deine Lehrkraft. Diese sind verpflichtet, dir die Gewichtung deiner Noten vorab mitzuteilen.

Lass uns auch hier ein Beispiel rechnen. Wir nehmen die selben Prüfungsarten und Noten aus dem obigen Beispiel, teilen diese aber nun in zwei Kategorien auf und legen neue Gewichtungen fest:


Große Leistungsnachweise (2x Gewichtung):

  • Note erste Schulaufgabe (1x Gewichtung): 2

  • Note zweite Schulaufgabe (1x Gewichtung): 3

Kleine Leistungsnachweise (1x Gewichtung):

  • Note erste Abfrage (1x Gewichtung): 1

  • Note zweite Abfrage (1x Gewichtung): 3

  • Mitarbeitsnote (1x Gewichtung): 2

  • Note Referat (2x Gewichtung): 1

Nun müssen wir zunächst die Durchschnitte aus den zwei Kategorien berechnen und anschließend diese wiederum zum Gesamtdurchschnitt verrechnen. Das Vorgehen ist dabei sehr ähnlich wie bei System 1, eben nur mit einem zusätzlichen Schritt wegen den Kategorien.


Übrigens: In der Notenapp werden die Prüfungsarten, welche anderen Prüfungsarten (Oberprüfungsarten, Kategorien) zugeordnet werden "Unter-Prüfungsarten" genannt.


Durchschnittsberechnung Große Leistungsnachweise:





Durchschnittsberechnung Kleine Leistungsnachweise:



Berechnung des Gesamtdurchschnitts:


Du hast noch weitere Fragen, wie zum Beispiel, wie man bei einer prozentualen Gewichtung vorgeht? Schaue doch einmal auf unserer FAQ-Seite vorbei!


Keine Lust auf Mathe? Mit der Notenapp passiert all dieses "Rumgerechne" automatisch, damit du immer genau weist, auf welchem Schnitt du gerade stehst. Lehn dich zurück, dein digitaler Schulassistent steht dir zu Diensten! In der App kannst du unter "Mehr" --> "Bewertungssystem" --> "Prüfungsgewichtung" dein Bewertungssystem auch individuell anpassen.



#notendurchschnitt #berechnen #notendurchschnittberechnen

1,303 Ansichten

Schule für die Hosentasche.

Download_on_the_App_Store_Badge_US-UK_bl
google-play-badge.png